CHOKLADGLASS MED ROSÉPEPPAR

choklad & rosépeppar

Ett recept till med glass har ingen någonsin dött av. Å fler lär det bli. Glass är min nya fetisch.

Det här är en väldigt annorlunda och spännande chokladglass som är smaksatt med rosépeppar. Skeptisk var jag men någonstans i tanken lät det faktiskt gott. Rosépeppar har jag lärt mig att tycka om på äldre dar och har det mer än gärna i mat och nu då även i glass.
Smaken av rosépeppar är inte stark men den finns där, den anas helt utan att ta för mycket plats. Även detta recept skickades till mig från den bästa Anette jag vet och det är jag glad för idag. Det här är en glass som är väldigt rolig att bjuda på. Det är en otippad smakkombination som sätter dom flesta smaklökarna på prov. Helt klart!

Receptet har jag slarvat bort och får leta upp. Tills dess att det är funnet får bilderna räcka.

 

 




11 Kommentarer till “CHOKLADGLASS MED ROSÉPEPPAR”

  1. Hanna skriver:

    ser gott och vackert ut.
    Kram
    Hanna

  2. […] HelenaLjunggren.com – En fotografisk matblogg – fotograf – bröllopsfotograf […]

  3. […] Chokladglass med rosépeppar? En lite udda kombo kanske men faktiskt inte alls dum. Själv föredrar jag ju glassen med tyrkisk peber men gillar man choklad med lite sting så ska man absolut testa denna. Recept? Kila över till http://www.helenaljunggren.com. […]

  4. Fia skriver:

    Hej! Tack för en jättefin blogg men sedan du ändrade typsnitt/ storlek på texten så ser knappt vad det står när man läser på sin mobil, kam du inte ändra tillbaka? Kram

  5. Emilia skriver:

    Oj, vilken spännande kombination!

  6. […] 1. PINK PEPPERCORN CHOCOLATE ICE CREAM FROM HELENALJUGGREN.COM […]

  7. Jesse Gabriel skriver:

    Hallo.
    Geniale Photography!!!
    Brilliant Photography!!!

    Vielleicht hilft das etwas weiter, ich mache das Eis so.

    Zutaten:
    3 Eigelb
    75 g Zucker
    250 ml Vollmilch
    20 g Glucosesirup (bei mir Invertzucker)
    (wie das mit dem Invertzucker geht und warum man den braucht, kann man bei Eline nachlesen)
    125 ml Sahne
    140 g Valrhona Schokolade 70 %
    soviel zerstoßenen rosa Pfeffer wie gewünscht dazugeben.

    Zubereitung:

    Eigelb und Zucker vermischen und mit dem Schneebesen weiß schaumig schlagen (bei mir Kitchen Aid Stufe 3 ca. 10 min).

    Die Milch in einen Topf geben zusammen mit dem Invertzucker und der in Stücke gebrochenen Schokolade. Alles unter gelegentlichem Rühren schmelzen lassen. Etwas von der heißen Milch unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Dann die Eismasse zu der übrigen Milch in den Topf geben und umrühren.

    Diese Creme vorsichtig erwärmen und dabei ständig mit einem Spatel umrühren. Sobald sie eingedickt ist, die Konsistenz überprüfen. Dabei mit dem Finger über den Spatel streichen. Wenn die Fingerspur bestehen bleibt, hat die Creme die gewünschte Festigkeit (bei mir wurde die Creme wieder ziemlich flüssig, das hat der späteren Konsistenz des Eises aber keineswegs geschadet).

    Die Creme vom Herd ziehen und unter ständigem Rühren die flüssige Sahne zugießen. Erkalten lassen – am besten über Nacht – und dann in der Eismaschine zu Eis aufschlagen.

    Viele Grüße,
    Jesse Gabriel

    Best regards,
    Jesse Gabriel

  8. Jesse Gabriel skriver:

    Oder versuchen sie dieses Rezept, es ist wirklich super schokoladig!
    Or try this recipe, it’s super chocolaty!

    Zutaten
    8 Eigelbe
    175 g Rohrohrzucker
    500 ml Milch
    500 ml Sahne
    200 g sehr gute 70%ige Schokolade oder Kuvertüre (Valrhona Guajana)
    250 g sehr gutes Kakaopulver (Valrhona)
    Rosa Pfeffer

    Zubereitung
    Die Milch und die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen, dann von der Platte ziehen und die Schokolade und den Kakao einrühren, bis die Schokolade aufgelöst und eine glatte Masse Flüssigkeit entstanden ist.
    Die Eigelbe mit dem Zucker über dem Wasserbad sehr schaumig aufschlagen.
    Die Schokoflüssigkeit in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren unter die Eimasse rühren, dann über dem Wasserbad solange rühren, bis die Masse deutlich andickt.
    Kaltes Wasser in die Spüle einlassen und die Schokoeismasse dort möglichst schnell runterkühlen. Komplett abkühlen lassen, dann über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.
    Die kalte Eismasse in der Eismaschine für ca. 40-50 Minuten (hängt von der Eismaschine ab) gefrieren lassen. In der Zwischenzeit eine Edelstahlschüssel im Gefrierschrank vorfrieren.
    Das fertige Eis in die Edelstahlschüssel umfüllen und nochmals für ca. 2 Stunden im Gefrierschrank nachfrieren lassen. Die Kugeln lassen sich dann besser formen, essbar ist das Eis aber natürlich auch schon direkt aus der Maschine.

    Best regards,
    Jesse Gabriel

Lämna en kommentar




Din kommentar